Ökolandbau - Presse

Presse-Mitteilungen und aktuelle Entwicklungen der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Erst regio macht bio zu öko

Auftakt-Treffen des ökologischen Berufsstandes mit dem neuen Landwirt-schaftsminister Peter Hauk – Austausch im Interesse einer zukunftsfähigen Agrar- und Ernährungswirtschaft

Zur Milchkrise – Diskussionspapier der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft

Weniger Milch, mehr Qualität, mehr Einkommen: Kann die Extensivierung der Schlüssel zur Lösung der Milchkrise sein ? Die Lage der Milchvieh-Betriebe ist dramatisch. Praktisch jeder Betrieb, der aufgeben muss, scheidet endgültig aus – mindestens aus der Milcherzeugung ...

AÖL verabschiedet Johannes Ell-Schnurr

Vor 18 Jahren war er federführend an der Gründung der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau (AÖL) Baden-Württemberg beteiligt und wirkte seither aktiv bei der politischen Arbeit mit. Fortan übernimmt Johannes Ell-Schnurr neue Aufgaben ...

Spitzengespräch BLHV und AÖL

Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband und Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V. : "Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau muss aufgewertet werden, um Leitbildcharakter gerecht zu werden"

Nach der Landtagswahl 2016: Positionen und Forderungen der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Das am 13. März dieses Jahres abgegebene Wählervotum ist auch ein Bekenntnis der Bürger Baden-Württembergs zu einem mutigen Umbau der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die beiden derzeit in Koalitionsverhandlungen stehenden Parteien haben im Rahmen der Beantwortung der Wahlprüfsteine zugesichert, ihre Politik in den kommenden Jahren entsprechend in Richtung einer nachhaltigen und deutlich sichtbareren Ökologisierung auszurichten. Hier finden Sie die Forderungen und Positionen der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Ergebnisse des Politischen Frühschoppens – AÖL diskutiert über den Umbau der Agrar- und Ernährungswirtschaft

"Wie kann der gesellschaftlich geforderte Umbau der Agrar- und Ernährungswirtschaft gelingen?“ - dies war die zentrale Frage des Politischen Frühschoppens der AÖL, der am 25. Januar im Rahmen der Bioland-Wintertagung in der Evangelischen Akademie Bad Boll stattfand.

TTIP und CETA gefährden Daseinsvorsorge – EU-Kommissarin Cecilia Malmström beim TTIP-Beirat der Landesregierung

Anlässlich der zweiten Sitzung des TTIP-Beirates fordern die kritischen Mitglieder im TTIP-Beirat, dass die Daseinsvorsorge vollständig von TTIP und CETA ausgenommen wird.

Agrar-Politik und Landtagswahl 2016: Wahlprüfsteine der AÖL – Wie stehen die Parteien zum Ökologischen Landbau?

Öko-Spitzenverband in Baden-Württemberg präsentiert Stellungnahmen der Parteien zum Thema "Ökologischer Landbau und Bio in Baden-Württemberg“ im Hinblick auf die Landtagswahl 2016. Welchen Stellenwert hat der Ökologische Landbau, wenn im Frühjahr 2016 in Baden-Württemberg wieder Landtagswahlen anstehen? Was sind die agrarpolitischen Ideen und geplanten Maßnahmen der Parteien? Die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e. V. (AÖL) hat den derzeit im Landtag vertretenen Parteien Fragen zur Agrarpolitik im Land gestellt.

Wahlprüfsteine der AÖL zur Landtagswahl 2016 – Fragen und Antworten

Wie stehen die Parteien zum Ökologischen Landbau? Welchen Stellenwert hat der Ökologische Landbau, wenn im Frühjahr 2016 in Baden-Württemberg wieder Landtagswahlen anstehen? Was sind die agrarpolitischen Ideen und geplanten Maßnahmen der Parteien?

Bio im Land immer bedeutender

Als Vertreter der ökologischen Anbauverbände in Baden-Württemberg dankte Dr. Christian Eichert der Landesregierung für das bisher Erreichte: „Wir merken nicht nur auf Verbraucher-Seite einen Schub – auch auf den Höfen spielt Bio eine immer bedeutendere Rolle."

Pressemeldung: Wachstum Biosektor darf nicht durch widersinniges Bio-Recht ausgebremst werden (2)

10 Prozent Flächenzuwachs für den Ökolandbau vermeldete jüngst die baden-württembergische Landesregierung im Vergleich zum letzten Antragsjahr für das neu gestartete Agrarumweltprogramm „Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl“ (FAKT).